Warum sind Holz-Fertighäuser ideal für ein „Universal Design“?

Moderne Holz-Fertighäuser bieten gleichermaßen Fläche für Gemeinschaft wie für Privatsphäre. Grund hierfür ist ein sogenanntes "universelles Design", das sie generationen- und bedarfsübergreifend sowohl für Familien und Wohngemeinschaften als Fertighaus attraktiv macht. Was „Universal Design“ bedeutet und warum sich hierfür gerade Fertighäuser aus Holz eignen, erklärt Dirk-Uwe Klaas vom Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF).

Anzeige
Ein modernes Holz-Fertighaus wird durch ein "Universal Design" den Wünschen und Gewohnheiten aller Bewohner gerecht. (Foto: BDF/Wolf System)

Ein modernes Holz-Fertighaus wird durch ein "Universal Design" den Wünschen und Gewohnheiten aller Bewohner gerecht. (Foto: BDF/Wolf System)

Flexibilität des Holzes ermöglicht Universal Design

„Universal Design“ heißt das internationale Design-Konzept, nach dem Häuser & Co. so gestaltet sind, dass sie ohne weitere Anpassungen möglichst vielen verschiedenen Bedarfsgruppen gleichzeitig gerecht werden – auch die Holz-Fertighausindustrie hat sich diesen Designanspruch angeeignet. „Die individuelle Realisierung der Häuser mit Leistungen, die allesamt aus einer Hand kommen, sowie die besondere Flexibilität des Werkstoff Holzes, machen die Bauweise ideal geeignet für das "Universal Design“, erklärt Klaas. Der gewünschte Fertighaushersteller wisse um die passenden Gestaltungsmöglichkeiten für jeden individuellen Bedarf.

Design-Ansatz vom Grundriss bis zur Inneneinrichtung

Diese Möglichkeiten beginnen bei architektonischen Ausgangsüberlegungen, wie dem Grundriss, der Raumaufteilung und der Gebäude- und Stockwerkshöhe; sie gehen weiter zu Einzelheiten des Innenausbaus, wie etwa dem Schrittmaß bei Treppen sowie der Höhe und Breite bei Türen und Durchgängen; und enden bei einer bestmöglichen Anordnung von Einrichtungsgegenständen und Möbeln – „und all das für Bewohner jeden Alters sowie jedweder Konstitution und körperlichen Mobilität“, so der BDF-Experte.

So tauscht sich beim Universal Design die Baufamilie bereits bei der Planung des Hauses mit einem Fachberater des gewünschten Hausherstellers aus und bringt ihre Wünsche und ihren Bedarf zur Sprache. Der Berater findet Lösungen, die zu den individuellen Vorstellungen der Baufamilie passen und die ihr ein langes selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden ermöglichen.

Am Anfang stehen architektonische Überlegungen wie die Anzahl der Stockwerke, ihr jeweiliger Grundriss, die Raumaufteilung sowie Dachform und Deckenhöhen. Bietet ein barrierefreier Bungalow jetzt noch zu wenig Fläche für die ganze Familie, so können Erd- und Obergeschoss schon so konzipiert werden, dass sie eines Tages alle Notwendigkeiten für zwei separate Wohneinheiten erfüllen.

Die untere ebenerdige Etage kann beim Universal Design barrierefrei mit breiteren Türen und Durchgängen ausgestattet sein. Das bietet sofort mehr Komfort und Bewegungsfreiheit, zum Beispiel im Badezimmer oder rund um eine Kücheninsel. Später garantieren die breiteren Durchgänge eine problemlose Fortbewegung auch mit einem Rollator oder Rollstuhl und im Übrigen auch für den Kinderwagen der Enkel.

Ein weiterer Anwendungsbereich des Universal Designs kann

  • die Treppe sein, die allen Familienmitgliedern ein komfortables Schrittmaß bietet;
  • die bodentiefe Dusche mit gut erreichbaren Armaturen für Groß und Klein;
  • Möbel und Einrichtungsgegenstände, die so angeordnet werden, dass sie für Bewohner jeden Alters sowie jedweder Konstitution und körperlicher Mobilität nutzbar sind;
  • und schließlich auch elektronische Komponenten der Hausausstattung, wie automatische Rollläden, Sprachassistenz oder Sicherheitstechnik, die auf Anhieb den Wohnkomfort vergrößern und im Alter zu einem umso höheren Sicherheitsempfinden beitragen.

Universelles Design macht Holz-Fertighäuser zukunftsfähig

Insbesondere vor dem Hintergrund einer weiter zunehmenden Wohnraumverknappung bietet das „Universal Design“ der modernen Holz-Fertighäuser vielversprechende Möglichkeiten: etwa im eng bebauten, städtischen Bereich können verschiedene Bedarfsgruppen problemlos unter einem Dach leben, auch barrierefreie Senioren-WGs sowie Mehrgenerationen-Häuser bieten sich an. „Wer heute ein neues Eigenheim errichtet, sollte auf jeden Fall auch an morgen und übermorgen denken. Das universelle Design macht Holz-Fertighäuser besonders zukunftsfähig und fördert das harmonische Zusammenleben von Menschen mit ganz individuellen Wünschen und Gewohnheiten“, schließt Klaas.

Anzeige
Hersteller, die das QDF-Siegel tragen, müssen die strengen Nachhaltigkeitskriterien der QDF-Satzung erfüllen. (Grafik: QDF)
Fertighäuser

Die Kundenerwartungen an Holz-Fertighäuser aus Deutschland sind ausgesprochen hoch. Doch allein die Herkunft der Häuser steht nicht zwangsläufig für eine hohe Qualität. Das Siegel der QDF hilft Bauherren dabei, die Qualität eines Fertighauses besser bewerten zu können.

Weiterlesen
Das Fertighaus im Bauhausstil mit seiner schlichten kubischen Gebäudeform liegt im Trend. Solche "Wohnwürfel" können auch aus einzelnen Baukörpern zusammengesetzt werden. (Foto: Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF)/ Wolf-Haus)
Fertighäuser

Der Bauhausstil ist heute einer der Renner im Fertighausbereich. Liebevoll "Wohnwürfel" genannt, setzen immer mehr Fertigbauer auf das kubische Gebäude mit Flachdach.

Weiterlesen
Bei einem Modulhaus handelt es sich um ein Baukonzepte, bei denen das Gebäude aus einzelnen, in sich fertig zusammengesetzten Teilsegmenten besteht. (Foto: Excellent Holzbau GmbH)
Fertighäuser

Modulhäuser wurden in der Vergangenheit oft als billige Übergangswohnoption gesehen und hatten in diesem Sinne leider einen Ruf, der ihnen gar nicht gerecht wurde. Statt jedoch als provisorischer Wohncontainer abgestempelt zu werden, rücken Modulhäuser seit ein paar Jahren wieder in die Köpfe der…

Weiterlesen
Anzeige
2016 war Kirami Oy der größte Badefassfabrikant Europas. Wir liefern jährlich 4500 Badefässer nach Finnland und Europa. (Foto: Kirami Oy)
Badezimmer

Baden an der frischen Luft? Kirami, der größte Badefasshersteller Europas, bringt jetzt diesen Luxus in Ihren Alltag. Wie wäre es mit einem erholsamen Bad im warmen Wasser direkt unter dem Sternenhimmel?

Weiterlesen
Die neue Heißwasserarmatur Mondial von Franke liefert aus einem Hahn kaltes, warmes und kochendes Wasser – auch gefiltert. Der Edelstahl-Festauslauf ist um 360° schwenkbar. (Franke GmbH)
Küche

Die Mondial Heißwasserarmatur aus Edelstahl liefert mit ihrem 5 Liter Boiler nicht nur heißes Wasser, sondern filtert auch kaltes Wasser. Das ist nicht nur gesünder und schmeckt besser, sondern schont auch andere Haushaltsgeräte wie Kaffeemaschine oder Bügeleisen.

Weiterlesen
Mit Haus&Co alle Fragen rund ums Haus an den Fachprofi aus der Region stellen. (Grafik: Haus&Co.)
Fertighäuser

Jeder weiß die Antwort eines erfahrenen Experten zu schätzen, wenn es inhaltlich sehr speziell wird. Denn gerade, wenn man nicht vom Fach ist, gibt es oftmals mehr zu berücksichtigen, als man denkt. Alle Fachfragen rund ums Haus werden jetzt unter www.haus.co gesammelt, auf dem Experten und…

Weiterlesen
Anzeige
Die Kopfbrausen des Hansgrohe Rainmaker Select 460 verwöhnen mit unterschiedlichen Strahlarten. Zudem bestechen sie durch eine neue Oberfläche aus hochwertigem weißem Glas. (Foto: Hansgrohe SE)
Badezimmer

Ein großflächiger Dusch-Regen kombiniert mit hochwertigem Glas. Das Resultat ist eine optische Wohltat: Die neuen Hansgrohe Rainmaker Select Kopfbrausen machen das Duschen zum sinnlichen Erlebnis und integrieren sich durch ihre Glasoberfläche harmonisch in jedes Bad. Glas ist ein zentrales Element…

Weiterlesen
Grundstücke in Berlin werden knapp und kleiner. Eine junge Familie in Treptow-Köpenick realisierte mit Roth-Massivhaus deshalb Haus „Stade“ mit 86 Quadratmetern überbauter Fläche. (Foto: Roth-Massivhaus / Gerhard Zwickert)
Fertighäuser

Grundstücke in Berlin werden knapp und kleiner. Eine junge Familie in Treptow-Köpenick realisierte mit Roth-Massivhaus deshalb Haus „Stade“. Auf einem schmalen Grundstück bietet der Landhaus-Entwurf bei einer Giebelbreite von nur 7,62 Metern auf anderthalb Geschossen mehr als 130 Quadratmeter…

Weiterlesen
Ein modernes Holz-Fertighaus wird durch ein "Universal Design" den Wünschen und Gewohnheiten aller Bewohner gerecht. (Foto: BDF/Wolf System)
Fertighäuser

Moderne Holz-Fertighäuser bieten gleichermaßen Fläche für Gemeinschaft wie für Privatsphäre. Grund hierfür ist ein sogenanntes "universelles Design", das sie generationen- und bedarfsübergreifend sowohl für Familien und Wohngemeinschaften als Fertighaus attraktiv macht. Was „Universal Design“…

Weiterlesen
Anzeige
Durch eine geschickte Korrektur des Grundrisses schuf Innenarchitekt Matthias Freimuth ein 18 Quadratmeter großes Badezimmer unter einer Dachschräge. (Foto: wahl livinghouse)
Badezimmer

Graue Wände, die Dusche in einer engen Nische und eine fensterlose Toilette: Von diesem tristen Anblick hatte der Eigentümer eines Einfamilienhauses in Böblingen genug. Er beauftragte Matthias Freimuth, den leitenden Innenarchitekten des Stuttgarter Sanitärgroßhändlers wahl livinghouse, mit dem…

Weiterlesen